Info & News
Kontakt aufnehmen
Tel. +49 (30) 28 444 650
 
Rückruf
 

Info |

Cuxhavener Appell 2.0: Norddeutsche Länder und Offshore-Verbände fordern den Deckel für den Ausbau der Offshore-Windenergie anzuheben

Die Wirtschafts- und Energieminister und Senatoren der norddeutschen Länder Niedersachsen, Schleswig-Holstein,Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen haben heute in Cuxhaven gemeinsam mit Vertretern der Offshore Städte sowie der Branche den Cuxhavener Appell 2.0 unterzeichnet. In dem 11-Punkte-Papier fordern die Unterzeichner die Bundesregierung auf, die Rahmenbedingungen für den Ausbau der Offshore-Windbranche zu verbessern. Bereits mit dem ersten gemeinsamen Appell im August 2013 war die politische Diskussion über die Entwicklung der Offshore-Windenergie in Deutschland maßgeblich gestaltet worden. Seitdem hat die Offshore-Windenergie erfreuliche Fortschritte gemacht. So haben die Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde im Mai dieses Jahres die Wettbewerbsfähigkeit der Offshore-Windenergie eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Mit dem Cuxhavener Appell 2.0 werden die aktuellen Herausforderungen für eine kontinuierliche Entwicklung der Offshore-Windenergie in Deutschland benannt. Initiator des Cuxhavener Appells 2.0 ist Niedersachsen.

Hier finden Sie den Cuxhavener Appell 2.0 sowie eine dazugehörige Pressemitteilung mit Zitaten der Unterzeichner zum Download. 

Weiterlesen …

Info |

E.On Offshore-Windpark Amrumbank West als „Bestes Offshore Windkraftwerk in Betrieb 2016“ ausgezeichnet

Der Offshore-Windpark Amrumbank West des AGOW-Mitglieds E.On ist als „Bestes Offshore Windkraftwerk in Betrieb 2016“ ausgezeichnet worden. Im Rahmen des 6. Wirtschaftsforums Offshore Wind (WFO) auf Helgoland, übergab der Vorstandsvorsitzende der AGOW, Prof. Dr. Martin Skiba, den Preis an seinen AGOW-Vorstandskollegen Sven Utermöhlen. 

Eine Pressemtteilung (u.a. mit einem Kommentar von Sven Utermöhlen zur Auszeichnung für Amrumbank West) finden Sie hier. 

Im Bild: Dr. Thomas Michel (l.) und Sven Utermöhlen (r.) mit dem Preis „Bestes Offshore Windkraftwerk in Betrieb 2016“

Weiterlesen …

Stellungnahme |

Verbändestellungnahme zur Fortschreibung der Bundesfachpläne Offshore in Nord- und Ostsee

Am 09.06.2017 hat das BSH die Entwürfe der Bundesfachfläche Offshore für die deutsche ausschließliche Wirtschaftszone der Nordsee bzw. der Ostsee 2016/2017 (BFO-E) bekanntgemacht; es besteht Gelegenheit zur Stellungnahme bis zum 07.08.2017. Davon machen die im Bereich Offshore-Windenergie aktiven unterzeichnenden Verbände und Institutionen gerne Gebrauch. Die gesamte Stellungnahme finden Sie hier zum Download. 

Die Bundesfachpläne Offshore (BFO) werden mit dieser Fortschreibung zum letzten Mal fortgeschrieben, ab 2021 – mit Wirkung ab 2026 – wird ihre Funktion vom Flächenentwicklungsplan (FEP) übernommen. 

Weiterlesen …

Pressemitteilung |

Pressemitteilung zu Ausbauzahlen der Offshore-Windenergie im ersten Halbjahr 2017

Im ersten Halbjahr 2017 speisten 108 Offshore-Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 626 MW in Deutschland erstmals in Netz ein. Damit waren zum 30. Juni 2017 ins-gesamt 1.055 Anlagen mit einer Leistung von 4.749 MW am Netz. Die gesamte Pressemitteilung und ein Factsheet mit weiteren Zahlen zur Offshore-Windenergie in Deutschland zum Download. 

Weiterlesen …

Pressemitteilung |

Press release on Offshore-Wind developments in Germany in the first half of 2017

In the first half of 2017, 108 offshore wind turbines with a combined capacity of 626MW fed power into Germany's national grid for the first time. Therefore as of 30 June 2017 a total of 1,055 offshore wind turbines with a total capacity to 4,749MW are on the grid. Download the complete press release and a factsheet containing more detailed information on Offshore-Windpower in Germany. 

Weiterlesen …

Stellungnahme |

Stellungnahme der AGOW zu den Flächenvoruntersuchungen des BSH

Im Rahmen der Ausschreibungen für Offshore-Windenergie findet für Offshore-Windparks mit Inbetriebnahme ab dem Jahr 2026 das sogenannte Zentrale Modell Anwendung. Das heißt, im Jahr 2021 konkurrieren die Bieter erstmals darum, auf vom Staat bereitgestellten Flächen Windparks zu errichten. Damit die Bieter ein belastbares Gebot kalkulieren können, sind Informationen über verschiedene Aspekte des Standortes wichtig: z.B. geologische Beschaffenheit des Untergrunds, Situation der Fische und Vögel sowie Informationen über Wind- und Wellenverhältnisse. Die entsprechenden Untersuchungen der Flächen führt das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) im Auftrag der ausschreibenden Stelle, der Bundesnetzagentur (BNetzA) durch. Derzeit erörtert das BSH mit der Branche der Offshore-Windenergie den konkreten Umfang der Untersuchungen und die Art der Daten, die den Bietern zur Verfügung gestellt werden. In diesen Konsultationsprozess hat sich die AGOW mit einer gemeinsamen Stellungnahme mit der Stiftung Offshore-Windenergie und dem Offshore Forum Windenergie sowie einem Schreiben im Nachgang zur Anhörung des BSH am 28. Juni in Hamburg eingebracht.    

Weiterlesen …

Info |

Offshore-Windenergie-Broschüre: Chancen nutzen

Die Offshore-Windenergiebranche steht vor einem Paradigmenwechsel, denn am 13. April dieses Jahres haben erstmals Unternehmen angekündigt, ihre Anlagen auf See zukünftig ganz ohne eine staatliche Festvergütung bauen und betreiben zu wollen. 

In der Broschüre finden Sie einen Überblick über die rasante technologische Entwicklung der Offshore-Windenergie, ihre bundesweiten Beschäftigungseffekte sowie über ihre Bedeutung für den Klimaschutz. Auch erklärt die Broschüre den energiewirtschaftlichen Wert der Offshore-Windenergie für die Stromversorgung in Deutschland. Zudem werden die Herausforderungen beim Netzausbau dargestellt.

Weiterlesen …

Info |

Factsheets Offshore-Windenergie: Chancen Nutzen

Übersichtliche Factsheets zu fünf Themenbereichen rund um die Offshore-Windenergie. 

  • Günstiger Strom vom Meer: Kosten der Offshore-Windenergie
  • Offshore als Jobmotor: Power für Wirtschaft und Beschäftigung
  • Klima & Umwelt: Die Energiewirtschaft übernimmt verantwortung
  • Energiewirtschaft: Ein Leistungsträger im Mix der Erneuerbaren Energien
  • Netze: Unverzichtbar für die Energiewende

Weiterlesen …

|

Infografiken Offshore-Windenergie: Chancen nutzen

Verschiedene Grafiken aus der Infobroschüre zu Offshore-Windenergie auf Deutsch und Englisch zum Download.  

Weiterlesen …

|

Powerpoint Präsentation: Offshore - Chancen nutzen

Powerpoint Präsentation zu den Infomaterialien der Offshore-Wind Verbände auf Deutsch und Englisch zum Download. 

 

Weiterlesen …